Angebot

 

 

Als Psychotherapeutin begleite ich Menschen mit einem psychischen Leiden oder in einer schwierigen Lebensphase, also Personen, die eine Linderung ihrer Symptome oder einfach mehr Lebensqualität suchen. Es kann sich um Ängste, traumatische Erfahrungen, Depressionen, Zwänge, eine Abhängigkeit oder Persönlichkeitsstörung, einen schweren Verlust, Beziehungs- oder Anpassungsprobleme handeln. Die Vielseitigkeit meiner Tätigkeit ist mir wichtig.

Als Lehrtherapeutin und Lehrsupervisorin bilde ich künftige GestalttherapeutInnen aus und führe Fortbildungskurse zu Themen wie Trauma-Arbeit, Interkulturalität, Gestalttherapie durch. Neben der Arbeit mit Einzelpersonen biete ich auch Selbsterfahrung in Gruppen an. Ein Gruppenprozess stösst Einsichten an, die einer Einzel- oder Paartherapie verschlossen bleiben.

Seit 2013 arbeite ich als Psychotherapeutin und Coach in Luzern, gebe nach wie vor Workshops und halte Vorträge an Symposien im In- und Ausland. Gelegentlich schreibe und publiziere ich zu Trauma-Arbeit, Interkulturalität und Gestalttherapie.Als Coach orientiere ich, wenn von Karriereplanung, Entscheidungsfindung, Veränderung, Burnout, Stress, Mobbing, Krise oder Konflikt im Arbeitsbereich die Rede ist. Die jeweiligen Baustellen, die sich aus der Arbeit ergeben, stehen dabei im Vordergrund, werden aber mit persönlichen Themen verknüpft und angereichert.

Ein spezielles Anliegen ist mir die therapeutische Arbeit mit geflüchteten Menschen, Kriegs- und Folteropfern. Diese sind meist schwer traumatisiert und auf fachkundige Hilfe angewiesen. Dieses Projekt führe ich zusammen mit dem Psychiater Jörg Schaude durch. Die Stiftung Via Cordis unterstützt uns finanziell bezüglich der anfallenden Dolmetschkosten.

Die Therapie-, Gruppen- und Coaching-Sitzungen, sowie die Ausbildungskurse erfolgen auf Mundart, Deutsch, Spanisch, Englisch oder Holländisch.

 

Meine Tätigkeit ist von den Schweizer Krankenkassen anerkannt

 

Ein Dankeschön geht an die

Via Cordis-Stiftung